Produkte

ALUKON integriert Vorrichtung zur Absturzsicherung in Vorbaukästen bei bodentiefen Fenstern

Immer mehr Bauherren und Modernisierer statten ihre Eigenheime mit bodentiefen Fenstern aus, um möglichst viel Licht in den Raum zu lassen und gleichzeitig den Blick nach außen zu ermöglichen. Liegen die bodentiefen Fenster dabei im Obergeschoss, ist eine Absturzsicherung vorgeschrieben. Für diesen Anwendungsfall hat ALUKON eine in den Vorbaukasten integrierbare Absturzsicherung aus Glas für bodentiefe Fenster entwickelt, die gleichzeitig Sicherheit und Transparenz bietet.

Ab Mitte 2020 sind die ALUKON Vorbaukästen mit einer integrierten Glasabsturzsicherung für bodentiefe Fenster erhältlich. Damit bietet der Hersteller Architekten, Fachhändlern und Verarbeitern eine moderne und unauffällige Lösung des Absturzschutzes für bodentiefe Fenster. Zur Absturzsicherung ist im Vergleich zu anderen am Markt erhältlichen Lösungen in diesem Fall keine weitere Maßnahme erforderlich, da die 16 mm starke und windwiderstandsfähige VSG-Glasscheibe hinter dem Rollladenbehang in eine zusätzliche Nut der Führungsschiene eingesetzt und befestigt wird. Da die Glasscheibe beim Einsetzen mit Kedern in die Führungsschiene geklemmt wird, benötigt sie keine weiteren Befestigungspunkte an der Fassade, sodass sich das Element besonders unauffällig in das Gesamtbild einfügt. Die Befestigung der stabilen, mehrteiligen Führungsschienen am Fenster erfolgt verdeckt. Durch diese Konstruktion ist ein ungehinderter Durchblick nach außen möglich. Da die Glasscheibe hinter dem Rollladenbehang montiert wird, ist die Absturzsicherung bei geschlossenem Rollladen von außen nicht sichtbar und sorgt so für eine einheitliche Ansicht der Außenfassade.  

Die Absturzsicherung ist für bodentiefe, auch mehrflügelige Fenster aus PVC, Holz, Holz-Aluminium und Aluminium geeignet und für alle stranggepressten Vorbaukästen von ALUKON erhältlich. ALUKON liefert die entsprechenden zweiteiligen Führungsschienen, den Vorbaukasten und den Rollladenbehang. Die Glasscheibe wird durch den Händler oder Verarbeiter bauseits geliefert und montiert.

 „Wir haben uns für die Entwicklung dieses für uns neuen Produktes entschieden, da wir hierfür großes Potenzial am Markt sehen und auch ein Großteil unserer Kunden bereits Bedarf nach solch einer Lösung geäußert hat. Durch die Produkterweiterung wollen wir bestehende Kunden auch bei Nischenprodukten als Komplettanbieter beliefern und Neukunden von unserem breiten Produktportfolio überzeugen“, so Klaus Braun, Geschäftsführer bei ALUKON.