Menü

Alukon präsentiert Produktneuheiten auf der weltgrößten Baufachmesse

Alukon, Hersteller von Rollläden, Sonnen- und Insektenschutzsystemen, stellt zurzeit auf der weltgrößten Baufachmesse, der BAU in München, Neuheiten und Weiterentwicklungen vor.

Seit Montag, den 14.01.2019 sind die Tore der BAU, der Leitmesse für Architektur, Materialien und Systeme geöffnet. „Für uns ist die BAU, neben der R+T in Stuttgart und der Fensterbau Frontale in Nürnberg, eine der wichtigsten Messen. Deswegen freuen wir uns, dass wir bereits am Eröffnungstag zahlreiche Besucher an unserem Stand begrüßen durften und interessante Gespräche führen konnten“, zeigt sich Klaus Braun, Geschäftsführer der Alukon KG, sehr zufrieden.

Im Fokus der Messe BAU 2019 steht bei Alukon unter anderem ein neues Raffstoresystem. Damit hat sich Alukon auch in diesem Bereich zum Komplettanbieter am Markt entwickelt und liefert neben den Kästen, Führungsschienen und Blenden auch die Raffstorelamellen aus eigener Produktion und Entwicklung. Dies wurde durch die bauliche Erweiterung in den letzten Jahren am Standort Konradsreuth um mehr als 12.000 m² ermöglicht. Das neue Raffstoresystem zeichnet sich vor allem durch technische Optimierungen und schnelle Lieferzeiten aus.

Auch in diesem Jahr war Alukon auf der Pressekonferenz der Hörmann Gruppe, der Alukon seit 2013 angehört, vertreten. Diese nutzte Klaus Braun, um darüber zu informieren, dass Alukon um den Standort im schwäbischen Haigerloch erweitert wurde. Dies ermöglicht noch flexibler auf Kundenwünsche einzugehen, berichtete Klaus Braun. Interessenten können den Alukon Stand noch bis zum 19. Januar in Halle B3, Messestand 129, besuchen.