Menü

Alukon unterstützt Architekten in der Planung gesamtheitlich und praxisnah

Bauherren wünschen sich zeitgemäße und hochwertig ausgeführte Sonnenschutzsysteme. Um dies zu gewährleisten, ist das Know-how von Hersteller und Architekt gefragt. Alukon steht dem Planer hier mit umfassendem Portfolio und praxisnahem Beratungsservice zur Seite – dieser reicht von der Auswahl der Produkte bis hin zur begleitenden Beratung bei der Realisierung des Objekts.

Die Anforderungen an den Sonnenschutz werden immer komplexer. Um die Qualität in der Ausführung zu gewährleisten, greifen Architekten daher auf die Herstellerkompetenz zurück. Alukon bietet in diesem Zusammenhang für Planer einen umfassenden, gesamtheitlichen und praxisbezogenen Beratungsservice. Geklärt wird insbesondere, welche Systeme sich für den jeweiligen Zweck eignen, aber auch, wie die Anschlüsse an die benachbarten Gewerke gestaltet werden können. Durch den Service erhält der Architekt Planungssicherheit: Denn je früher der Sonnenschutz integrativ geplant wird, desto weniger Fragen, Änderungen und Schnittstellenprobleme entstehen in der Bauausführung. Auf die Planung abgestimmte Leistungstexte sorgen für einen gesicherten Bauablauf.

Beratend wirkt Alukon im persönlichen Gespräch – entweder telefonisch oder vor Ort im Planungsbüro, beim Bauträger oder am Objekt selbst. Bereitgestellt werden Planungshandbücher, Farb-, Textur- und Stoffmuster sowie Ausschreibungstexte und alle weiteren notwendigen Planungsunterlagen. Zum Service zählen das Erstellen von Leitdetails mit Einbauvorschlägen sowie die Unterstützung bei der planerischen Abstimmung von Bauherr, Handwerker und Architekt. Die Pläne werden ausschließlich digital erstellt. Die Handbücher decken die komplette Standardtechnik der Alukon Sonnenschutzprodukte ab.

Das Planungsbüro Invention mit Mathias Höger aus Bad Urach setzt beim Thema Sonnenschutz auf Alukon und dem damit verbundenen Service. „Wir erarbeiten gemeinsam mit Alukon die Vorplanung der Details inklusive der Grundlage des Leistungsverzeichnisses und treffen zusammen die Auswahl der passenden Produkte. Somit ist bereits in den frühen Planungsphasen sichergestellt, dass die Anforderungen und die Wirtschaftlichkeit, die der Bauherr an das Gebäude stellt, ausgeführt werden“, so Höger.