Menü

Messe BAU 2017: Vorbericht

Vom 16. bis 21. Januar 2017 wird Alukon erneut mit einem Stand auf der Messe BAU in München vertreten sein. Der Hersteller von Rollläden, Rolltoren, Sonnen- und Insektenschutzlösungen präsentiert den Besuchern auf 168 m² innovative Neuheiten und Weiterentwicklungen aus dem umfangreichen Alukon Produktprogramm.

Nachdem Alukon erstmals 2015 mit einem eigenen Stand auf der BAU in München vertreten war, freut sich das Unternehmen auf die erneute Teilnahme: „Wir blicken bereits jetzt gespannt auf das kommende Jahr und freuen uns, wieder auf der BAU dabei zu sein“, erklärt Alexander Winkler, Leiter Produktmanagement und Marketing bei Alukon. Neben dieser Messe nimmt Alukon regelmäßig an der R+T und der Fensterbau Frontale teil. Für die nun anstehende BAU in München hat Alukon sich jetzt vor allem eines vorgenommen: „Wir wollen die Veranstaltung nutzen, um neben unseren Kontakten aus Handel und Handwerk besonders auch Architekten und Planern unsere Produkte näher zu bringen. Um sich in unserem variantenreichen und breit aufgestellten Portfolio zurechtzufinden und alle planungsrelevanten Informationen einzuholen, bedarf es einer unterstützenden Architektenberatung. Hierzu haben wir zur BAU einiges in petto und freuen uns, dies den Besuchern unseres Stands vorzustellen“, so Winkler weiter.

Auch im Bereich der Produktentwicklung hat Alukon sich auf die Weltleitmesse der Baubranche vorbereitet: Neben einer Produktneuheit im Programm präsentiert der Hersteller von Rollläden, Rolltoren, Sonnen- und Insektenschutzlösungen, Weiterentwicklungen des Aufsatzkastens AK-Flex sowie eine neue Farbkollektion. Am Markt ist Alukon bereits für seine nahezu unbegrenzten Farbmöglichkeiten für jegliche Produkte bekannt und kommt dieser Rolle hiermit nun erneut nach. Auch die Weiterentwicklung des AK-Flex resultiert aus der erfolgreichen Entwicklung am Markt in den vergangenen zwei Jahren. Der AK-Flex ist ein hochgedämmter Rollladenaufsatzkasten mit dem in Neu- und Bestandsbauten ohne vorhandene Sturzkästen, sehr gute Wärmedämm- und Schallschutzwerte erzielt werden können. Zusätzlich zu den Produkten, wird der Hersteller auch über die mehrschichtige Vertriebsstruktur und deren Vorteile für Händler und Verarbeiter informieren: Alukon agiert bereits seit vielen Jahren gleichermaßen als Komponenten- und Elementehersteller am Markt und hat sich damit zum Ziel gesetzt, Handel und Handwerk mehr Flexibilität zu ermöglichen. Die flexible Auslieferung des gesamten Produktportfolios in allen Fertigungsstufen – vom einzelnen Systembauteil bis hin zum fertigen Element – trägt dieser Zielsetzung Rechnung. So können Händler und Verarbeiter, je nach Auftragslage und Kundenwunsch, noch flexibler auf täglich wechselnde Anforderungen reagieren.

Die Besucher der BAU 2017 können sich vom 16. bis 21. Januar auf dem Alukon Stand 129 in Halle B3 informieren und beraten lassen.